Séminaire “catégorie(s) – catégorisation” – coopération scientifique Paris 3 – Passau

Conférence d’Igor Trost du 24 mai, 10h, Centre Censier (13 rue Santeuil 75005 Paris) salle 216.

 

PD Dr. Igor Trost, Universität Passau

 Auf der Suche nach mehr Sinn –
Zur Kategorisierung grammatischer und pragmatischer 
Remotivierungsphänomene

Grammatikalisierung, Lexikalisierung, Idiomatisierung werden als Prozesse der De-Motivierung in der Forschung als ‚down the cline‘, also in der Hierarchie Phrase > Wort > Klitikon > Affix als nach unten verlaufend beschrieben. Diese Prozesse werden in der Grammatikalisierungsforschung als dem Sprachwandel quasi inhärent aufgefasst, scheinen also die ‚normale‘ Verlaufsrichtung von Wandel darzustellen und werden deshalb umfassend erforscht.

De-Grammatikalisierung, De-Lexikalisierung, De-Idiomatisierung dagegen werden als Sonderformen des Sprachwandels betrachtet, da sie ‚gegen den Strom‘ gerichtet sind. Diese in der Hierarchie Affix > Klitikon > Wort > Phrase ‚up the cline‘ verlaufende Prozesse der Re-Motivierung werden oft unter Nichtbeachtung von systematischen Zusammenhängen als linguistische Kuriositäten fehlinterpretiert und fristen deshalb ein Schattendasein in der Forschung. Das Streben nach mehr Sinn, als im Ausdruck tatsächlich vorhanden ist, ist jedoch ein all diesen Prozessen gemeinsames (Re-)Movens.

Der Vortrag thematisiert diese in der Forschung vernachlässigten Vorgänge der zeichen- (z.B. Affixreanalyse und Pleonasmen) aber auch gebrauchsgebundenen Remotivierung (z.B. Re-Kontextualisierung vorher de-kotextualisierter Ausdrücke) und versucht, sie zu kategorisieren. Auch werden erste Forschungsergebnisse des Projekts „Typologie und Theorie der Remotivierung“, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) seit Oktober 2015 an der Universität Passau gefördert wird, präsentiert.


Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.